960_Pixel.gif (131 Byte)



EMS kommt ursprünglich aus dem Reha- und Physiobereich und hat sich auch bei Leistungs- und Hobbysportlern als effektives Kraft- und Bewegungstraining längst durchgesetzt.

Dabei werden mittels niederfrequenter Stromfelder alle Muskelgruppen gleichzeitig und gelenkschonend trainiert und geformt.

Positive Nebeneffekte: Verschiedene Trainingsvarianten regen den Stoffwechsel an und fördern die Durchblutung. Verspannungen werden gelöst, Rückenschmerzen gelindert und die Haut wird straffer.

Studien bestätigen Trainingserfolg: Mehr Muskelkraft, weniger Körperumfang. Schon nach wenigen Monaten und ab 20 Minuten Training pro Woche.





SHORT SPORT: ATU Nr. 68836129 | Betrieb eines Fitnessstudios (EMS-Personaltraining)
 





Shadow_Rechts.gif (393 Byte)